Autor: Grabe, Hermann

„Es geht alles vorüber, es geht alles vorbei“